Die ersten Zeichen des Sommers zeigen sich in London – und das kann nur eines bedeuten: Es ist an der Zeit für die jährliche Motorradshow der Bike Shed an Londons Tobacco Dock. Diese bunt gemischte Ausstellung von Custom-Bikes ist bereits jetzt ein fester Termin in den Kalendern aller Fans von Motorrädern, Barbieren, Bier und Burgern und findet jährlich am letzten Maiwochenende statt.

Dieses Jahr zeigte The Bike Shed dort die größte Sammlung an Custom-Bikes sowie alles mögliche an Zubehör zu den heißen Öfen. Einer unserer klaren Favoriten war hierbei die Airforce Moto Guzzi der Death Machines of London (siehe Bilder unten), die sich den sagenhaften Maschinen ebenbürtig zeigte, für die DMOL gerade immer bekannter werden.

An der Show der Bike Shed gefällt uns vor allem die breite Palette an Dingen, die es dort zu sehen und zu tun gibt. Falls dir aus irgendeinem Grund einmal die Augen vor lauter Wahnsinnsbikes übergehen (ja, genau!), findest du dort genügend Gelegenheiten, etwas zu Essen oder dir ein Bier oder einen Kaffee zu gönnen und es gibt sogar eine extra Bude für Tee. Und dabei kannst du bequem zwischen einer umfangreichen Ausstellung an Motorrad-inspirierten Kunstwerken und Fotografien oder bei Livemusik relaxen.

Sobald dann für das leibliche Wohl gesorgt ist, ist es wohl an der Zeit, deinem Barbier einen Besuch abzustatten, um die vom Helm zerdrückte Matte in Ordnung zu bringen. Und die ganz Mutigen entscheiden sich bei den Tattookünstlern, die ihre grafischen Skills zur Schau stellen, für etwas permanentes.

Roll‘ also nächstes Jahr ruhig mal vorbei – jetzt ist es aber erst mal Zeit für uns, mit dem Schwafeln aufzuhören und dir ein paar Fotos zu präsentieren!